Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Newsletter Nr. 25 // Mai 2020                                                                      
05.05.2020


Übersicht
  1. Neues aus der LKB Hessen
  2. Neues aus den Freiwilligendiensten
  3. Ein Mitglied der LKB Hessen stellt sich vor
  4. Informationen rund um den Kulturbereich in der Coronakrise
  5. Fortbildungen, Ausschreibungen und Veranstaltungen
  6. Stellenausschreibungen

Neues aus der LKB Hessen
// LKB berät zu Vereinshilfen
Seit 4. Mai berät die LKB Hessen Mitgliedsverbände sowie deren Mitglieder zur Vereinshilfe des Landes Hessen ("Förderprogramm zur Weiterführung der Vereins- und Kulturarbeit"). Wenn Sie weitergehenden Beratungsbedarf zu diesem Programm haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an Susanne Hilf (hilf[at]lkb-hessen.de) oder Maren Ranzau (ranzau[at]lkb-hessen.de).
// Leerstand nutzen: Kultur im ländlichen Raum
Auf der Kulturkoffer-Webseite wurde ein Beitrag zu Kultur in ländlichen Räumen mit dem Schwerpunkt "Leerstand nutzen - Kultur fördern" veröffentlicht.
Der Artikel wird ergänzt durch eine Übersicht über aktuelle bundesweite Förderprogramme in den Bereichen Kulturzentren, Bibliothek, Heimatmuseen und Freiwilligenjahr für den ländlichen Raum.
Weitere Informationen.


Neues aus den Freiwilligendiensten
// Anmeldungen noch möglich
Die Anmeldezeiträume für den Jahrgang 2020/21 werden ab sofort jeweils im 2-Wochen-Rhythmus verlängert. Die Einsatzplatzsuche und Anmeldung ist hier möglich.


// Bedarf an Einsatzplätzen
Es gibt auch noch Bedarf an 10-12 neuen Einsatzplätzen. Wenn Sie Einsatzstelle werden oder einen weiteren Einsatzplatz anbieten möchten, wenden Sie sich an Katharina Grießhaber, griesshaber[at]lkb-hessen.de. Wir freuen uns über Ihr Engagement!

// Instagram
Sie finden die LKB Hessen mit ihren Freiwilligendiensten auch bei Instagram, #daskstehtfürkultur .

Ein Mitglied der LKB Hessen stellt sich vor
// Heute... Unsere Fördermitglieder
Eine Mitgliedschaft in der LKB Hessen ist auf zweierlei Weise möglich: als ordentliches oder als förderndes Mitglied. Unter den derzeit 53 Mitgliedsinstitutionen sind vier Fördermitglieder: KUNSTNETZ Frankfurt, Konolino Nomadenzelt, International Friendship Organisation (IFA) und mit unserer 2. Vorsitzenden Dr. Gabriele König auch eine Einzelperson. Wir danken den fördernden Mitgliedern, dass sie die LKB finanziell, strukturell und mit ihrer Expertise unterstützen!
Wenn Sie auch Interesse an einer Mitgliedschaft in der LKB Hessen haben, wenden Sie sich bitte an Ingrid Breuers, breuers[at]lkb-hessen.de.

Informationen rund um den Kulturbereich in der Coronakrise
// Maßnahmen für Vereine
Das Bundesfinanzministerium hat kürzlich steuerliche Maßnahmen zur Förderung der Hilfe für von der Corona-Krise Betroffene beschlossen. Das gilt insbesondere bei Spenden und der Mittelverwendung.

// Sozialschutzpaket: Erleichterter Zugang
Das Gesetz für leichteren Zugang zu sozialer Sicherung und zum Einsatz und zur Absicherung sozialer Dienstleister aufgrund des Coronavirus (Sozialschutz-Paket) soll helfen, die sozialen und wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie für die Bürgerinnen und Bürger abzufedern.

// Gespräche über Kulturinfrastrukturfonds und Ausfallhonorare
Kulturstaatsministerin Monika Grütters MdB hat im RBB-Inforadio (ab Minute 2:57 bis 3:57) bestätigt, dass sie derzeit zusammen mit dem Bundesfinanzminister mit Hochdruck an der Umsetzung eines Kulturinfrastrukturfonds arbeitet. Außerdem bestätigt sie Ausfallhonorare für Freischaffende in Bundeseinrichtungen (ab Minute 3:58 bis 8:08) und hofft, dass Länder und Kommunen diesem Beispiel für die von ihnen getragenen Kultureinrichtungen flächendeckend folgen.
// Hilfsprogramm für Vereine
Der hessische Ministerpräsident hat am 20.04. ein Förderprogramm zur "Weiterführung der Vereins- und Kulturarbeit" vorgestellt. Fördermittel können seit 01.05. beim fachlich zuständigen Ministeriums - also für den Kulturbereich beim HMWK - beantragt werden. Weitere Infos zur Richtlinie für das Förderprogramm.
Die LKB Hessen berät Mitgliedsverbände und deren Mitglieder zu dem Programm.

// Hilfsprogramm für kleine Unternehmen und Selbständige
Des Weiteren läuft noch bis Ende Mai das Soforthilfeprogramm für kleine und mittelständische Unternehmen, (Solo-)Selbstständige und Freiberufler*innen.
Weitere Informationen und Antragsmöglichkeit (bis 31.05.2020).

// Fördermittel
Hier sehen Sie eine Übersicht über die Fördermittel des Landes Hessen.

// Infos in verschiedenen Sprachen
Wir weisen nochmals auf die Informationen des Sozialministeriums zum Corona-Virus in verschiedenen Sprachen hin.

// Kurzarbeit
Die Agentur für Arbeit informiert Betriebe und Unternehmen über die Möglichkeit, Kurzarbeitergeld zu beantragen.


// Arbeitslosengeld I
Freiberufliche Künstler*innen haben als Selbständige grundsätzlich die Möglichkeit, sich freiwillig gegen Arbeitslosigkeit zu versichern. Sofern sie die Voraussetzungen erfüllen, können sie Arbeitslosengeld I erhalten.

// Arbeitslosengeld II
Für Kultur- und Medienschaffende, denen das Einkommen oder die wirtschaftliche Existenz wegbricht, wird der Zugang zu Leistungen der Grundsicherung vereinfacht. Wer bis 30.06.2020 einen Antrag auf Leistungen der Grundsicherung stellt und die Voraussetzungen erfüllt, erhält SGB-II-Leistungen (z.B. ALG II).

// Interview zur Lage von Kulturschaffenden
Zu der finanziellen und gesellschaftlichen Situation von Kulturschaffenden und den Handlungsmöglichkeiten der Landes- und Bundespolitik lesen Sie hier ein Interview der FAZ mit der GRÜNEN-Abgeordneten Mirjam Schmidt MdL.
// Petition #saveEUculture
Bereits seit Ende März besteht die Möglichkeit, die Kampagne #saveEUculture zur Unterstützung des Kultur- und Kreativsektors sowie von Urhebern und Künstlern zu begleiten. Lesen Sie hier einen Offenen Brief an die EU-Kommission und die EU-Mitgliedsstaaten und unterzeichnen Sie die Online-Petition.

// Offener Brief an Wirtschaftsminister Altmeier
In einem offenen Brief hat sich der Deutsche Musikrat an den Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Peter Altmaier, gewandt und auf dringende Nachsteuerungsbedarfe in Bezug auf die aktuellen Hilfsmaßnahmen für Soloselbständige hingewiesen. In dem Brief wird eine zeitlich befristete Pauschalzahlung vorgeschlagen, durch die Corona-bedingte Umsatzeinbrüche von freiberuflichen Kreativen ein Stück weit ausgeglichen werden.
Den Offenen Brief in voller Länge lesen Sie hier.

// Petition für wirksame Soforthilfen
Wir weisen außerdem auf eine Petition zur Unterstützung von Solo-Selbständigen und Kleinstunternehmen hin. Hintergrund ist, dass die in einigen Bundesländern beschlossenen Soforthilfen nicht oder nur schwer von Solo-Selbstständigen und Künstler*innen erreicht werden können.
// Vergünstigte Online-Seminare
Das Bildungsnetzwerk Verein und Ehrenamt e.V. hat seine Online-Seminarangebote auch zum Thema Corona und Vereinsarbeit ausgeweitet und bietet die meisten davon derzeit zum reduzierten Preis von 29,- Euro an.
Weitere Informationen.

// Vereinfachungen in der Vereinsarbeit
Das "Corona-Gesetz" macht es Vereinen und Verbänden leicht: Ohne Satzungsänderung sind jetzt Online-Wahlen per Handy (oder Computer/Tablet etc.) möglich. Dies kann per E-Mail oder auch live in einer Online-Mitglieder-Versammlung geschehen. Mit der entsprechenden Software für rechtssicheres Wählen werden sowohl die E-Mail-"Brief"-Wahl als auch Live-Wahlen während Video-Konferenzen einfach möglich (Auszählen entfällt, Ergebnis ist sofort sichtbar). Die Software ist aktuell wegen Corona kostenlos.
Weitere Informationen.


Fortbildungen, Ausschreibungen und Veranstaltungen
Bitte informieren Sie sich zu gegebener Zeit beim jeweiligen Veranstalter, ob die nachfolgend genannten Termine stattfinden.
// Podiumsdiskussion "Zivilgesellschaft ohne Stimme in Krisenzeiten" online anhören
Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ) hat zu einer Podiumsdiskussion unter dem Titel "Zivilgesellschaft ohne Stimme in Krisenzeiten − Gesellschaftliche und kulturelle Teilhabe nicht systemrelevant?" mit Vertreter*innen der Spitzenverbände aus Jugend und Kultur eingeladen. Die Sendung wurde in WDR3 ausgestrahlt und kann unter diesem Link bzw. im Podcast nachgehört werden.

// Webseite "Kein Kind alleine lassen"
Der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM) der Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Rörig, und sein Team haben die Aktion "Kein Kind alleine lassen" gestartet. Auf der Webseite finden Kinder und Jugendliche direkten Kontakt zu Beratungsstellen und auch Erwachsene bekommen Informationen, was sie bei sexueller und anderer familiärer Gewalt tun können. Mit der Aktion ist die dringende Bitte verbunden, Kinder in der momentanen Situation nicht aus dem Blick zu verlieren, sondern ihnen zu vermitteln, dass ihnen geholfen werden kann. Bitte verbreiten Sie die Seite weiter über Ihre Netzwerke oder hängen Sie die Info im Hausflur oder in der Öffentlichkeit aus.
Zur Webseite.

// Autor*innen gesucht
Die Online-Plattform kubiOnline sucht derzeit Autor*innen, die aktuelle Konzepte und Forschungsergebnisse rund um Künste und Natur für eine nachhaltige Bildung veröffentlichen möchten. Das Dossier soll im Herbst veröffentlicht werden.
Weitere Informationen.

// Positionspapier des Rats für Kulturelle Bildung
Die Corona-Krise hat erhebliche Auswirkungen für die Kulturelle Bildung als öffentliches Gut und als zentrale Voraussetzung der kulturellen Teilhabe. Durch sie sind sowohl Zugänge zu Kultureller Bildung als auch deren Qualität gefährdet. Als Beitrag zur Debatte äußert sich der Rat für Kulturelle Bildung in einem Positionspapier und auf seiner Webseite.
// Wettbewerb: "Gebaute Orte für Demokratie und Teilhabe"
Etabliert oder neu, groß oder klein, in alten Gemäuern oder ganz neu gebaut – die Vielfalt der Orte für Demokratie und Teilhabe kennt keine Grenzen. Diese Vielfalt und das Engagement dahinter sichtbar zu machen und von der Jury ausgewählte Orte auszuzeichnen: Das ist das Ziel des Wettbewerbs.
Weitere Informationen und Bewerbung (bis 12.05.2020).

// Jugendfotopreis 2020: Online-Voting läuft
Zu dem vom Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF) durchgeführten Wettbewerb wurden 11.000 Fotos eingereicht. Die Bereiche waren Freie Themenwahl, Experimente und das Jahresthema "LOVEPEACE – Wie sieht Frieden aus?" Am 29. Mai werden die Hauptpreise, Auszeichnungen sowie der online ermittelte Publikumspreis bekannt gegeben. Das Online-Voting für den Publikumspreis läuft noch bis 14. Mai.
// "Digitale Mobilität - Interkulturelles Lernen im Online-Modus"
Die Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland (IJAB) hat in einem Corona-Themenschwerpunkt einen Fachartikel veröffentlicht, der sich mit Ideen, Fragen und Angeboten für die digitale Umstellung der Internationalen Jugendarbeit befasst.
Weitere Informationen.

// Kinderkunst online
Die Vereine PA/SPIELkultur e.V. und ECHO e.V. haben sich  zusammengetan und gemeinsam ein neues Online-Angebot geschaffen: KinderKultur Online. Die von pädagogischen Fachkräften ins Leben gerufene Plattform bietet kostenfreie kreativ-künstlerische, interaktive Mitmachangebote für Kinder ab 6 Jahren und Familien. Die Kinder bekommen dabei nicht nur viele Ideen präsentiert, sondern haben auch die Möglichkeit, ihre eigenen Werke online mit anderen Kindern zu teilen.
Weitere Informationen.

// Tipps für Online-Jugendarbeit
Wie können wir junge Menschen in ihren digitalen Lebenswelten erreichen? Welche Aktivitäten können wir online für sie organisieren, wenn Jugendzentren geschlossen sind? Hier sind einige Tipps, die von verke, dem Kompetenzzentrum für digitale Jugendarbeit in Finnland, zusammengestellt wurden. Die Tipps sind auf die finnische Jugendarbeit zugeschnitten, so dass diese möglicherweise auf länderspezifische Ziele, Traditionen und Gesetzesrahmen angepasst werden müssen.
// Ausschreibung "It´s your Party-cipation - Gemeinsam für Kinderrechte"
Gefördert werden Projekte mit Workshopcharakter mit einer Laufzeit bis Ende 2020 (mind. 3 Monate), die sich an Kinder und Jugendliche im Alter von drei bis 17 Jahren aus finanziell oder sozial benachteiligten Familien richten. Der Fokus der Aktionen soll auf den Kinderrechten und aktiver Beteiligung von Kindern und Jugendlichen liegen. Die Projektworkshops können i.d.R. jederzeit beantragt und gestartet werden.
Weitere Informationen.

// Ausschreibung KURZFILMTAG 2020: Jugendgruppen gesucht
Jedes Jahr wird am 21. Dezember - dem kürzesten Tag des Jahres -  deutschlandweit der KURZFILMTAG gefeiert. (Film-)Interessierte Jugendliche finden sich zu einer Gruppe oder Arbeitsgemeinschaft zusammen und melden sich bei der AG Kurzfilm an. Eine volljährige Person (Medienpädagog*in, Lehrer*in, Sozialarbeiter*in etc.) sollte die Gruppe begleitend unterstützen. Nach der Anmeldung erhält die Projektgruppe ein umfangreiches Handbuch, Beratung zur Filmauswahl und Unterstützung bei der Umsetzung ihrer Idee, um ihre Veranstaltung für den 21. Dezember selbstständig zu planen.
Weitere Informationen.

// "3. Oktober - Deutschland singt"
Der Tag der Deutschen Einheit wird 2020 zum 30. Mal gefeiert. Unter der Trägerschaft des Bundesmusikverbands Chor und Orchester e.V. ruft der Verein Danken.Feiern.Beten. e.V. alle Chöre und
Instrumentalensembles zur Beteiligung an der Aktion "3. Oktober – Deutschland singt." auf. Geplant sind Lieder in verschiedenen Sprachen sowie lokale Rahmenprogramme.
Weitere Informationen.


Stellenausschreibungen
// Pädagogische Koordination gesucht (Teil- oder Vollzeit)
Bewerbungsfrist: 17.05.2020
Wir suchen für den Jugendfreiwilligendienst (Freiwilliges Soziales Jahr Kultur & Bundesfreiwilligendienst Kultur & Bildung) zum 15. Juli 2020 bzw. nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Pädagogische*n Koordinator*in (m/w/d) in Frankfurt im Umfang von 20–39 Wochenstunden.
Weitere Informationen zur Stellenausschreibung.

// Zwei Regionalbeauftragte gesucht (Teilzeit)
Bewerbungsfrist: 22.05.2020
Wir suchen für das Modellprojekt "LandKulturPerlen Mitte und Süd - Kulturelle Bildung im ländlichen Raum" zum 01.07.2020 eine*n Regionalbeauftragte*n (m/w/d) im Raum Darmstadt mit 30 Wochenstunden sowie eine*n Regionalbeauftragte*n (m/w/d) im Raum Gießen mit 30 Wochenstunden.
Weitere Informationen zur Stellenausschreibung.

// Geschäftsführung gesucht (Vollzeit)
Bewerbungsfrist: 31.05.2020
Die Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt sucht ab 01.08.2020 eine Geschäftsführung (m/w/d). Arbeitsort ist Magdeburg.
Weitere Informationen zur Stellenausschreibung

// Assistenz des Bereichs Filmwissenschaft gesucht (Teilzeit)
Bewerbungsfrist: 31.05.2020
Am Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft, Fachbereich Neuere Philologien, der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist im Bereich Filmwissenschaft zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der Assistenz des Bereichs Filmwissenschaft (m/w/d) zu besetzen. Arbeitsort ist Frankfurt.
Weitere Informationen zur Stellenausschreibung (ein Stück nach unten scrollen).

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Landesvereinigung Kulturelle Bildung Hessen e.V.
- Geschäftsstelle -
Kaiserstraße 56 | 60329 Frankfurt a.M.

Redaktion Newsletter
Ingrid Breuers | breuers@lkb-hessen.de
Susanne Hilf (V.i.S.d.P.) | hilf@lkb-hessen.de
Telefon: 069.175372.355 | Fax: 069.175372.359