Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Newsletter Nr. 28 // September 2020                                                                      
22.09.2020



Übersicht
  1. Neues aus der LKB Hessen
  2. Neues aus den Freiwilligendiensten
  3. Ein Mitglied der LKB Hessen stellt sich vor
  4. Fortbildungen, Ausschreibungen und Veranstaltungen
  5. Stellenausschreibungen

Neues aus der LKB Hessen
// Antragstellung immer noch möglich
Noch bis zum 11.10.2020 können sich alle, die Projekte im Bereich der Kulturellen Bildung anbieten, um die Landesfördermittel aus dem "Kulturkoffer" bewerben. Angesprochen sind vor allem Angebote, die Kindern und Jugendlichen zwischen 10 bis 16 Jahren kulturelle Teilhabe ermöglichen, aber auch generationenübergreifend wirken.
Weitere Informationen.

// Kulturseminar // MEET&GREET // voller Erfolg!
Am 15.9. trafen sich über 30 Interessierte im Bahnhof Hümme, um Kulturförderprogramme kennenzulernen sowie sich mit deren Verantwortlichen und anderen Kulturschaffenden auszutauschen.

// Kulturseminar "Change Management – Mein Verein auch in der Zukunft erfolgreich", 14.11.2020, Ziegenhain
Beim kommenden kostenlosen Kulturseminar in Ziegenhain können auch Sie dabei sein: Gemeinsam mit der renommierten Referentin Daniela Koß (Stiftung Niedersachsen) werden wir aktuelle Herausforderungen wie Generationenwechsel, Publikumsentwicklung oder Vermittlung betrachten und Methoden und Erkenntnisse vermitteln, wie Sie mit Hilfe des Change-Managements individuelle Lösungen für Ihre Einrichtung finden können.
Weitere Informationen und Anmeldung.

// Verstärkung bei den LandKulturPerlen Nord
Nachdem in den vergangenen Monaten das Projekt LandKulturPerlen mit zwei neuen Regionalbüros auch in Mittel- und Südhessen implementiert wurde, gibt es nun auch im Norden Verstärkung: Bereits seit dem 1. September ist Hauke Homeier Ansprechpartner für Kulturakteur*innen. Der studierte Historiker, Politik- und Kommunikationswissenschaftler arbeitete u.a. im Deutschen Historischen Museum als Museumspädagoge und für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge als Projektleiter in der internationalen historisch-politischen Bildung. Sie erreichen ihn unter homeier@lkb-hessen.de oder telefonisch unter 0561/220712704.
Weitere Informationen zu den LandKulturPerlen.

// Noch diese Woche täglich! Online-Infotage der Servicestelle "Kultur macht stark" Hessen
In unserer digitalen Inforeihe stellen wir Förderprogramme vor, die Kulturprojekte mit Kindern und Jugendlichen finanziell unterstützen. Dabei wenden wir uns jeden Tag im Schwerpunkt an eine besondere Gruppe möglicher Bündnispartner und nehmen ihre aktuelle Lage in den Blick – die Veranstaltung steht aber allen Interessierten offen.

- 23.09.: It´s your Party-cipation (Deutsches Kinderhilfswerk e.V.): Sozialpartner, Freizeiteinrichtungen
- 24.09.: Wege ins Theater (ASSITEJ Bundesrepublik Deutschland e.V.): Kultureinrichtungen, Kulturvereine, Künstler*innen
- 25.09.: Wörterwelten (Bundesverband der Friedrich-Bödecker-Kreise e.V.): Bildungseinrichtungen, Schulen, Kitas
Weitere Informationen und Anmeldung (jeweils bis 17 Uhr des Vortags).


Neues aus den Freiwilligendiensten
// Werden Sie jetzt Freiwillige*r im BFD Kultur & Bildung 27+
In Deutschland können alle Menschen, egal wie alt sie sind und egal woher sie kommen, einen Freiwilligendienst machen. Die Hauptsache ist, dass sie Lust haben, einige Zeit lang in einer Einrichtung im Bereich Kultur und Bildung mitzuarbeiten. Aktuell werden wieder neue Einsatzplätze für Menschen frei, die älter sind als 27 Jahre.
Informationen zu den freien Plätzen finden Sie auf der Webseite der LKB Hessen unter dem Punkt "Freie BFD-Plätze". Für Ihre Rückfragen können Sie sich gerne an Lisa Haus (haus@lkb-hessen.de) in der Geschäftsstelle wenden. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

// Werden Sie Einsatzstelle in den Freiwilligendiensten Kultur und Bildung!
Die LKB Hessen ist anerkannter Träger für das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) in der Kultur und den Bundesfreiwilligendienst (BFD) Kultur und Bildung in Hessen.
Werden Sie Einsatzstelle, denn viele junge Menschen sind auf der Suche nach einem Platz im Freiwilligendienst! Ihr Gewinn sind motivierte Jugendliche, die Sie ein Jahr lang in den täglichen Abläufen unterstützen, frische Impulse einbringen und Ihre Angebote erweitern.
Informationen erhalten Sie auf der Webseite der LKB Hessen im Menüpunkt "Einsatzstelle werden!" Wenden Sie sich zur Anerkennung als Einsatzstelle im Jugendfreiwilligendienst bitte direkt an Annelie Ohl (ohl@lkb-hessen.de). Von ihr erhalten Sie das Anmeldeformular und weitere Informationen. Die LKB freut sich auf Sie!


Ein Mitglied der LKB Hessen stellt sich vor
// Heute... Hessische Akademie für musisch-kulturelle Bildung gGmbH
Die Hessische Akademie für musisch-kulturelle Bildung gGmbH (Landesmusikakademie Hessen) mit Sitz auf Schloss Hallenburg im osthessischen Schlitz wurde 1995 gegründet. Sie ist Anbieterin von Fort- und Weiterbildungen im Bereich Musik, Pädagogik, Kultur und Management, Probenort der hessischen Landesmusikensembles und zahlreicher weiterer Ensembles, Gäste-, Tagungs- und Seminarhaus, Austragungsort landesweiter Musikwettbewerbe und internationaler Meisterkurse und nicht zuletzt Veranstalterin vielfältiger Konzerte.
Das kulturelle Engagement zeigt sich nicht nur über die Mitgliedschaft, sondern auch als Einsatzstelle im Jugendfreiwilligendienst Kultur & Bildung und darin, dass Akademiedirektor Lothar R. Behounek sich bereits seit fünf Jahren als 1. Vorsitzender der LKB Hessen für die landesweiten, spartenübergreifenden Belange der Kulturellen Bildung einsetzt.
Weitere Informationen zur Landesmusikakademie Hessen.


Fortbildungen, Ausschreibungen und Veranstaltungen
Bitte informieren Sie sich zu gegebener Zeit beim jeweiligen Veranstalter, ob die nachfolgend genannten Termine stattfinden.
// Argumente für Kulturelle Bildung
Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ) hat ein Papier mit zwölf Argumenten veröffentlicht, warum Kulturelle Bildung wichtig ist.
Die Veröffentlichung können Sie hier lesen.

// Sonderprogramm für gemeinnützige Übernachtungsstätten
Ab sofort können gemeinnützige Übernachtungsstätten für Kinder und Jugendliche sogenannte Billigkeitsleistungen im neuen Sonderprogramm "Kinder- und Jugendbildung und Kinder- und Jugendarbeit 2020" beantragen, um Einnahmeausfälle in der Corona-Krise zu kompensieren. Die Antragstellung für Übernachtungsstätten mit Bezug zur kulturellen Kinder- und Jugendbildung erfolgt über die BKJ.
Weitere Informationen und Antragstellung (bis 30.09.2020).

// Diskussionspapier zum Ehrenamt und freiwilliges Engagement in der Kultur
Der Fachausschuss Ehrenamt und Engagement der BKJ diskutiert regelmäßig, welche Rahmenbedingungen diejenigen brauchen, die sich in ihrer Freizeit für Kulturelle Bildung engagieren, vor welchen Herausforderungen Kulturvereine und -verbände stehen und wie es gelingen kann, diesen Akteuren mehr Gehör zu verschaffen. Der Fachausschuss hat seine Positionen in einem Diskussionspapier veröffentlicht, an dem auch die LKB Hessen mitgewirkt hat.
Weitere Informationen.

// Studie "Zukunft der schulischen Bildung 2050" im Livestream, 23.09.2020, 10.30-12 Uhr, online
Das Fields Institute und die Stiftung Mercator ermöglichen zum Abschluss ihrer groß angelegten Studie "Zukunft der schulischen Bildung 2015" eine öffentliche Diskussion, an der alle Interessierten über einen Livestream teilnehmen und sich selbst ein Bild von den Zukunftsszenarien der Studie machen können.
Der Livestream startet zur angegebenen Zeit unter diesem Youtube-Link.

// "90 Minuten konkret: Chorarbeit unter besonderen Bedingungen", 01.10.2020, 19.00-20.30 Uhr, online
Viele Chöre wagen nach langer Pause den Wiedereinstieg in die Präsenz-Probenarbeit. In kleinen Gruppen, mit Abstand und unter Einhaltungen von Hygienevorschriften. Hilfreich ist es da, wenn Chöre sich gegenseitig über praktikable Konzepte austauschen können. Erfahrungen und praktisches Wissen über gelungene Probenformate sollten geteilt werden, um sich gegenseitig Hilfestellung zu leisten.
Weitere Informationen und Anmeldung (bis 23.09.2020 !!).

// "Ideeninitiative 'Kulturelle Vielfalt mit Musik'"
Mit der "Ideeninitiative 'Kulturelle Vielfalt mit Musik'" möchte die Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung das Miteinander von Kindern und Jugendlichen mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund fördern.   Institutionen, Vereine, Bildungseinrichtungen, Stiftungen sowie individuelle Initiativen mit gemeinnützigen Partnern sind eingeladen, musisch-kulturell orientierte, neue Projekte für ein erfolgreiches Miteinander von Kindern und Jugendlichen zu entwickeln. Wir möchten auch wieder Initiativen für eine Bewerbung begeistern, die sich in der Hilfe für Geflüchtete engagieren.
Weitere Informationen und Antragstellung (bis 15.10.2020).

// Interkulturelle Teamer-Fortbildung in Hessen und Nouvelle-Aquitaine, Oktober 2020 (Bordeaux) und März 2021 (Frankfurt)
Die Solijugend Deutschlands und ihr Landesverband, die Solijugend Hessen, möchten mit ihrem französischen Partner in Bordeaux "Théâtre de la Rencontre", im Rahmen der regionalen Partnerschaft Hessen und Nouvelle-Aquitaine, eine interkulturelle Fortbildung für junge Menschen bis 30 Jahre anbieten. Diese wird im Oktober 2020 und März 2021 stattfinden und sich mit "aktiver Pädagogik" und Methoden der außerschulischen Jugendarbeit sowie kultureller und digitaler Bildung beschäftigen.
Weitere Informationen und Anmeldung zur Interkulturellen Teamer-Fortbildung.

// "#DigitalExchange - Die Deutsch-Französische Jugendbegegnung in Deinem Wohnzimmer", 14.10., 18.11. und 05.12.2020
In Kooperation mit der Solijugend Hessen und dem französischen Partner in Bordeaux "Théâtre de la Rencontre", möchte die Solijugend Deutschlands eine digitale deutsch-französische Jugendbegegnung anbieten. Die Teilnehmer*innen werden sich mit den wichtigen Themen Diskriminierung, Rassismus und Chancengleichheit von jungen Menschen beschäftigen sowie mit dem interkulturellen Dialog. Es erwartet die Teilnehmer*innen eine interaktive Online-Jugendbegegnung über mehrere Wochen mit zwei Online-Terminen und einem Präsenztermin. Zwischen den Terminen wird es kleine begleitende Aufgaben geben.
Weitere Informationen und Anmeldung zum "#DigitalExchange".

// Fachkonferenz "Nachhaltigkeit in der Kulturellen Bildung: Upcycling, Lifehacks & Co", 07.10.2020, Halle/Saale
Mit Blick auf die UN-Nachhaltigkeitsziele und eine sich rasant verändernde Welt stellt die Fachkonferenz die Potenziale der Kulturellen Bildung für Fragen der Zukunftsgestaltung und einer nachhaltigen Entwicklung in den Fokus. Eingeladen sind alle Interessierten, Studierenden, Fachpersonen und Multiplikator*innen der Kulturellen Bildung, Jugend- und Sozialarbeit. Sie diskutieren erstmals für das Förderprogramm die Potenziale der Kulturellen Bildung für eine nachhaltige Entwicklung.
Weitere Informationen und Anmeldung zur Fachkonferenz in Halle.

// Fachkonferenz "Eine Frage des Standorts? Östliche und westliche Perspektiven auf Kulturelle Bildung", 05.11.2020, Remscheid
30 Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung fragen viele immer noch nach der Herkunft aus Ost- oder Westdeutschland, weil damit eine bestimmte Form der Sozialisation und kulturellen Prägung verbunden ist. Was kann Kulturelle Bildung tun, um mögliche Distanzen zu überbrücken und für Kinder und Jugendliche gesellschaftliche Gemeinsamkeiten herauszustellen? Wie haben sich fachliche Perspektiven innerhalb der Kulturellen Bildung zwischen 1945 und 1990 entwickelt? Welche inhaltlichen und strukturellen Erfahrungen und Erkenntnisse fanden Eingang in die gemeinsame bundesdeutsche Debatte zur Kulturellen Bildung?
Die Konferenz richtet sich an alle Interessierten in der Kulturellen Bildung.
Weitere Informationen und Anmeldung zur Fachkonferenz in Remscheid.

// LUCAS Filmfestival, 24.09.-01.10.2020, online und im Kino
Erstmals wird das Filmprogramm von LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans bundesweit online zur Verfügung stehen. Jede*r ist eingeladen, von zu Hause aus zu schauen und online Filmgespräche mit Filmemacher*innen zu erleben. 40 aktuelle Filme – unterhaltend, relevant und herausfordernd – für junges Publikum von 7 Jahre bis 18plus stehen in den Wettbewerben der Alterskategorien 8+, 13+ und 16+ | Youngsters zur Auswahl. Filmgespräche und Workshops mit internationalen Filmschaffenden ermöglichen zusätzlich die intensive Auseinandersetzung mit dem Gesehenen.
Zur Vor- und Nachbereitung stellt LUCAS für die Filme der Wettbewerbe 8+ und 13+ pädagogisches Begleitmaterial zur Verfügung. Darüber hinaus können in den Festivalkinos in Frankfurt und Wiesbaden noch weitere Filme angesehen werden.
Weitere Informationen.

// Deutscher Jugendfilmpreis 2021: Jahresthema "Schwarz, weiß, bunt"
Die Ausschreibung für den Deutschen Jugendfilmpreis 2021 ist gestartet. Über den offenen Wettbewerb hinaus setzen die Veranstalter auch in diesem Jahr wieder einen gezielten inhaltlichen Akzent. Mit dem Jahresthema "Schwarz, weiß, bunt" ruft der Deutsche Jugendfilmpreis zu Einreichungen auf, die Geschichten über die Probleme und Potentiale einer von Vielfalt geprägten Gesellschaft erzählen.
Weitere Informationen und Bewerbung (bis 15.01.2021).

// Deutscher Generationenfilmpreis 2021: Jahresthema "Über Arbeit"
Der Deutsche Generationenfilmpreis sucht ungewöhnliche Geschichten "Über Arbeit". Neben diesem Jahresthema sind Filme zu eigenen Themen gefragt. Ob "Nine-to-five", Homeoffice oder Ehrenamt: Arbeit hat viele Gesichter. Nicht zuletzt die Corona-Pandemie verdeutlicht die Herausforderungen, die Arbeitswelten neu zu betrachten. Ist Arbeit Leidenschaft oder nur ein zwingendes Muss? Welche Arbeit erhält welche Wertschätzung? Der Deutsche Generationenfilmpreis bietet mit dem Jahresthema "Über Arbeit" die Möglichkeit, die eigene Sicht auf dieses gesellschaftlich so wichtige Thema zu zeigen und kritische Fragen zu stellen.
Weitere Informationen und Bewerbung (bis 15.01.2021).

// Zusätzliche Fördermöglichkeiten im EU-Programm Erasmus+
Die EU-Kommission hat einen zusätzlichen Aufruf im Förderprogramm Erasmus+ im Bereich der strategischen Partnerschaften gestartet. Neben der regulären Antragsrunde werden – als Antwort auf die Corona-Pandemie – mit der Ausschreibung europäische Kooperationsprojekte mit der Priorität "Kompetenzentwicklung und Inklusion durch Kreativität, Kunst und Kultur" gefördert.
Weitere Informationen (ab S. 117) und Antragstellung (bis 29.10.2020).

// Tagung "Eine Kulturpolitik für morgen: Perspektiven und Diskurse junger Akteur*innen", 29.-30.10.2020, online
Die zweitägige Veranstaltung "Eine Kulturpolitik für morgen" soll die aktuelle Vielfalt junger kulturpolitischer Perspektiven aufzeigen und weiterentwickeln. Die Veranstaltung soll einen Raum bieten, um aktuelle Ideen und Expertisen zu bündeln, voneinander zu lernen und miteinander Neues zu denken und auszuprobieren.
Bei Interesse melden Sie sich bitte zeitig per E-Mail bei joern.steinmann@bundesakademie.de. Sie werden dann automatisch über die Veröffentlichung des Programms sowie die Freischaltung der Anmeldung informiert.

// Förderprogramm "Ehrenamt digitalisiert!"
Das Programm "Ehrenamt digitalisiert!" fördert Digitalisierungsvorhaben innerhalb von gemeinnützigen Vereinen, deren hessischen Dachverbänden sowie gemeinnützigen juristischen Personen des Privatrechts. Ziel des Programms ist es, Digitalisierungsvorhaben zu unterstützen und zu fördern, um ehrenamtliche Organisationen im digitalen Strukturwandel, bei der veränderten Mitgliedergewinnung und -ansprache sowie der Optimierung eigener Prozesse zu fördern.
Weitere Informationen und Antragstellung (bis 15.11.2020).


Stellenausschreibungen
// Referent*in im Referat IV 1
Bewerbungsfrist: 29.09.2020
Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Referent*in im Referat IV 1 ("Spartenübergreifende Kulturförderung, Literatur, Kulturelle Bildung, Kultur- und Kreativwirtschaft, Regionale Kultur, Immaterielles Kulturerbe, Internationale Kulturbeziehungen, Soziokultur, Brauchtumspflege, Ländlicher Raum"). Arbeitsort ist Wiesbaden.
Weitere Informationen zur Stellenausschreibung.

// Kulturberater*in
Bewerbungsfrist: 09.10.2020
Die Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur & Kulturpädagogik in Rheinland-Pfalz (LAG) sucht ab 1. Januar 2021 oder früher zur Verstärkung ihres Teams eine*n Kulturberater*in (Voll- oder Teilzeit). Arbeitsort ist Lahnstein.
Weitere Informationen zur Stellenausschreibung.

// Finanz- und Verwaltungsreferent*in
Bewerbungsfrist: 15.10.2020
Die Landesvereinigung Kulturelle Bildung Hessen e.V. sucht zum 15.01.2021 eine*n Finanz- und Verwaltungsreferent*in (20 Std./Woche). Arbeitsort ist Frankfurt am Main.
Weitere Informationen zur Stellenausschreibung.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Landesvereinigung Kulturelle Bildung Hessen e.V.
- Geschäftsstelle -
Kaiserstraße 56 | 60329 Frankfurt a.M.

Redaktion Newsletter
Ingrid Breuers | breuers@lkb-hessen.de
Susanne Hilf (V.i.S.d.P.) | hilf@lkb-hessen.de
Telefon: 069.175372.355 | Fax: 069.175372.359